Mylord

Mylord, Jahrgang ca. 1910

 Mylord von Reinbolt & Christe
image-9077345-Mylord_3.w640.jpg
Mylord Reinbolt & Christe
Jahrgang ca. 1910

Die Kutsche stammt aus der Kutschenmanufaktur Reinbolt & Christe, dem Nachfolger des Herstellungsbetriebes Kauffmann Basel. Bis Ende des 1. Weltkrieges galt die Basler Manufaktur als die Nummer 1 in der Schweiz. 
Das vermutete Herstellungsdatum der Mylord schätzt man, der Nummerierung auf der Achse zufolge, auf ca. 1910.
Ihr tiefer Einstieg ermöglichte den Damen der vornehmen Gesellschaft ein bequemes Ein- und Aussteigen. Sie zeichnet sich aus durch ihre Grösse, dem komplett versenkbaren Not- bzw. Kindersitz und der somit gegebenen Beinfreiheit, der den Damen die Gelegenheit bot, ihre Garderobe zu präsentieren. Ebenso ist sie mit Originallaternen ausgestattet, die trotz ihrer gut hundertjährigen Existenz in gutem Zustand sind. Die Federung der Mylord gleicht der einer Sänfte, was den Reisenden zu einer erholsamen Fahrt verhilft. Für zweifelhafte Wetterverhältnisse stehen das weit herunterreichende Dach, sowie eine Lederdecke zum Schutz vor Nässe zur Verfügung. Gefahren wurde die Mylord stets vom Kutscher.
​Dieser Wagentyp zählte bei den Damen der Gesellschaft zu den am häufigsten gebauten Luxuswagen.

image-9077441-Mylord_1.w640.jpg
image-9077447-Mylord_4.w640.jpg
image-9077450-Mylord_2.w640.jpg
image-9077453-Mylord_Nabe.w640.jpg
Radnabe
image-9077456-Mylord_Kerze.w640.jpg
Kerzenhalterung



designed by s.syrbe@t-online.de
designed by s.syrbe@t-online.de